Orgel, St. Bartholomäus Kirchturm, St. Bartholomäus
In diesem Jahr, wurde die Kirmes in Gesmold coronabedingt nicht so gefeiert wie sonst.
Trotzdem haben sich an vielen Orten in unserem Dorf initiativen gebildet. Das Dorf hat zusammen gehalten und sich gesehen. Auch wir haben mitgemacht.

Am Samstag haben wir um 15:00 Uhr den traditionellen Eröffnungsgottesdienst, diesmal unter freiem Himmel gefeiert. Über 200 Menschen sind gekommen. Die Blaskapelle unterstützte uns in Sachen Musik.

        


Sarah Twyrdy leitete die Wortgottesfeier und predigte vom Kirchweihfest in heutiger Zeit: den Menschen (lebendigen Steinen) die die Kirche hier vor Ort ausmachen und mit Leben füllen, von der Kirche als Ort der Heimat vermitteln kann, aber in der keiner wohnt (Eine brennende Frage für viele Kindergartenkinder. Gott oder wir pastoralen Mitarbeiter*innen müssen doch darin wohnen ;) ). Gott "wohnt" da wo Menschen zusammen kommen, wo eine*r an den*die andere*n denkt - wie schön das Gesmolder Kirmesmotto dazu passt: Gessem - Wir sehen uns!


Traditionell übernahmen Mitglieder des Kirmesausschusses die Lesung und Fürbitten. Danke für die gute Kooperation!


Und am Ende gab es noch gute Worte vom Ortsbürgermeister Michael Weßler, Herrn Tovar als Vertreter der Schausteller*innen und natürlich wurden auch die Lebkuchenherzen wieder verteilt.

 


Und unsere Pfadis haben nach dem Gottesdienst durch Dosenwerfen und Entenangeln für ein bisschen Kirmesstimmung gesorgt! Die Kinder hatten Spaß und es ist ein guter Betrag für das Dauerspendenprojekt in Königsberg zusammengekommen!


Außerdem haben wir über den Pfarrbrief Pickerts versteigert - mit Los haben Sie gewonnen! Melden Sie sich gerne im Pfarrbüro!


Fotos von Karl-Heinz Jansen - Danke dafür!

Impressum · Datenschutzerklärung
design & cms by 12view.de 2014